Speaker

Mag. Dr. Martin Feigl

Rechtsanwalt / Kanzlei Dr. Feigl

Schon seine Dissertation hat der wiener Rechtsanwalt Martin Feigl zum Thema “Die Auswirkungen der österreichischen Drogengesetzgebung auf das Konsumverhalten von Konsumenten sogenannter Freizeitdrogenkonsumenten” geschrieben.

Aber auch bei der Suchthilfe in Wien konnte Martin Feigl seine Kompetenzen auf dem Gebiet erweitern. Dort übt er seit 2005 beratende Tätigkeiten bei Rechtsproblemen mit Cannabis oder anderen illegalen Drogen aus. Auch in seiner Berufspraxis als Rechtanwalt vertritt er regelmäßig in Strafverfahren, die illegale Suchtmittel betreffen.

AllSessions

roundtable #5 – Mengen & Grenzwerte
23. April 2020
18:00

roundtable #5 - Mengen & Grenzwerte

In der nächsten Ausgabe des Hanf Magazin roundtable setzen wir uns mit dem Thema Mengen und Grenzwerte auseinander. Mit Betroffenen, Anwälten und Experten wollen wir uns die aktuelle rechtliche Situation von Cannabis ansehen. Bei welchen Mengen drohen welche Sanktionen, wann wird ein Verfahren eingestellt?

Cannabis im Straßenverkehr ist ein besonders schwieriger Rechtsbereich. Wer mit dem Wirkstoff Tetrahydrocannabinol oder den Abbauprodukten von Cannabis im Körper hinterm Steuer erwischt wird, dem drohen Konsequenzen verschiedener Art. Einerseits wird das als Vergehen mit einer Strafe geahndet, andererseits zieht es oft den Verlust der Fahrerlaubnis nach sich, den man dann oft nur mit der berüchtigten MPU wiedererlangen kann. Dieses System bringt seit langem viele Menschen um ihren Führerschein und bedroht damit nicht selten ihre Existenz.